Archive for the ‘Baby erz’ Category

Rückblick #1

Samstag, November 15th, 2008

Als meine Mama so alt war wie ich jetzt, hat man ihr so ein interessantes glitzerndes Ding in die Hand gedrückt, nur um sie zu zwingen, dass sie es sofort wieder abgibt. Dise grüne Dose hat immer ganz toll gerappelt, aber damals konnte Mama die noch gar nicht alleine festhalten. Blödes Spiel.

Birla computert

Samstag, November 1st, 2008

Heute darf ich Mama am Computer helfen. Im Stubenwagen ist es mir nämlich zu langweilig. Aber ich weiß noch nicht, ob ich den Monitor oder die Maus interessanter finden soll… die leuchten beide so schön!

Ich kann was Neues

Montag, Oktober 20th, 2008

Heute habe ich Mama mal wieder überrascht. Ich lag wie immer in meiner Wolldeckenwurst auf dem Sofa und mein Teddy Fynn saß auf der Wurst. Aber das war ihm bestimmt zu langweilig, also hab ich ihn mir geschnappt und mit ihm gekuschelt. Guckt mal:

Babygefängnis

Montag, Oktober 13th, 2008

Mama und Papa sind Langschläfer! Die sind erst wach geworden, also Opa Heinz hier um kurz nach zwölf angerufen hat. Aber auch dann waren die beiden heute laaaaaaaaaaaaaaaaaangsam. Nachmittags sind sie mit mir wohl einkaufen gewesen, aber ich hab das alles verpennt. Als wir danach bei Oma und Opa waren, haben sie erzählt, dass sie ein „Babygefängnis“ gekauft haben. Auf der Packung wird das Ding „Reisebettchen“ genannt. Mama hat es im Wohnzimmer aufgestellt, eine Matratze reingepackt und darüber ein Mobile aufgehängt. Ich soll darin wohl meine Freizeit verbringen. Das Mobile ist jedenfalls interessant, da sind fünf bunte Vögel dran und wenn Mama denen Anschwung gibt, fliegen die im Kreis. Aber die sind faul, nach einer Zeit hören die damit wieder auf und ich muss rufen, dass sie neuen Schwung brauchen.

Taufe

Sonntag, Oktober 12th, 2008

So, jetzt bin ich getauft. Mama und Papa haben mich heute morgen ganz schick gemacht und sind mit mir in die Kirche gefahren. Da durfte ich dann im Kinderraum ein Fläschchen trinken. Plötzlich haben die mich in so einen weißen Fummel mit rosa Schleife gesteckt und sind mit mir nach vorne gegangen. Der Mann dort (Vorsteher nennen sie ihn) hat dann einiges zu erzählen gehabt und mir mit nassen Fingern was auf die Stirn gemalt. Ich fand das alles nicht so toll und hab dem kräftig die Meinung gesagt. Komisch, sonst nimmt Mama mich dann immer hoch und knuddelt mich und beruhigt mich, aber heute hat sie das nicht gemacht. Erst als wir zurück im Kinderraum waren, wurde ich geknuddelt. Und dann mussten wir schon wieder nach vorne, damit uns eine ganz lange Schlange von Leuten gratulieren kann. Als die alle fertig waren, wurden noch Fotos gemacht, dann wieder zurück in den Kinderraum und endlich raus aus dem weißen Fummel und nach Hause. Auf der Fahrt hab ich schon geschlafen und bin auch erst fünf Stunden später wieder aufgewacht. Da war meine Party schon fast vorbei.